Für den Fall das WordPress-User die automatische Updatefunktion nutzen wollen, jedoch den Fehler “wp-content kann nicht gefunden werden” vom System ausgeworfen bekommen, biete ich hier als Zusammenfassung die Information zur Fehlerbehebung an: Die zwei Codezeilen

putenv('TMPDIR=/__PFAD_ZUM_BLOG_ABSOLUT___/wp-content/tmp');
define('WP_TEMP_DIR', ABSPATH . 'wp-content/tmp');

in der Datei wp-config.php einfügen (direkt vor dem PHP-Ende). Danach die Ordner wp-content/upgrade und wp-content/tmp anlegen bzw. mit einem chmod 777 belegen. Den absoluten Pfad kann man mit einer test.php-Datei auslesen, dazu eine php-Datei im Root-Verzeichnis des Blogs anlegen und den Code

phpinfo();

hineinkopieren. Viel Erfolg!

3 thoughts on “WordPress: wp-content wird nicht gefunden

  • Nachrichten

    Ein sehr interessanter Artikel. Sollten Sie noch weitere Informationen haben – wurde ich mich freuen

    [WORDPRESS HASHCASH] The poster sent us ‘0 which is not a hashcash value.

    Reply
  • rafa

    hallo,

    zu:”Danach die Ordner wp-content/upgrade und wp-content/tmp anlegen bzw. mit einem chmod 777 belegen.”
    wo muss ich die leeren ordner hochladen? bei wordpress verzeichniss oder wo?

    Reply
  • Thomas

    Hi, nein: einfach einen ordner mittels deinem FTP-Tool erzeugen (zb Filezilla oder FireFTP), rechtsklick auf den erzeugten ordner -> Attribute (oder eigenschaften auswählen) und dann die rechte auf 777 legen.
    Mit SSH gehts auch, musst aber Kommandozeilen kenntnisse haben;)
    Gruß

    Reply

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *