Twittern, "in" aber…

Seit kurzem verfüge ich über einen Account bei Twitter, versuche mich dieser Microblogging-Sache zu nähern. So ganz überzeugt bin ich ja noch nicht – vor Allem habe ich den Nutzen aus dem Service noch nicht voll erkannt. Interessant finde ich es, Tipps oder Hinweise von anderen Usern schnell und unkompliziert zu erhalten. Die Summe der sinnvollen Nachrichten hält sich aber stark in Grenzen. Auch sind die Hinweise in keiner Weise gruppiert oder mit Metainformationen hinterlegt. Abwarten und Teetrinken – werde wohl noch einige Zeit brauchen, um zu entscheiden ob ich damit weitermache oder meinen Account nach der kurzen Evaluationsphase wieder entferne.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *